YinYang Blocks

Holz Yoga Blöcke

Hergestellt in Graubünden, Weitsicht statt Plastik

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER SANFTEN WILDNIS GRAUBÜNDENS

Wer schon einmal Yoga geübt hat, der kennt die schönen bunten Blöcke, die es einem erleichtern, in gewissen Positionen die Hand auf den Boden zu legen, das Gleichgewicht besser zu finden oder eine Vorbeuge entspannter einzunehmen.

Es sind Hilfsmittel zur Verbesserung einer Asana.

Die YinYangBlocks lassen sich vielseitig auch für andere Bewegungstrainings die neue Herausforderungen kreieren einsetzen.

Darf ich vorstellen: Das sind die bodenständigen Holz Yoga Blöcke aus Graubünden:

Yin Yang Blöcke aus einheimischen Hölzern gehobelt.
Viamala Schlucht Graubünden

Was sind YinYangYogablocks?

Im Zeitalter wo jeder die Bilder von Plastikgesäumten Stränden kennt, ist es mehr als eine Notwendigkeit die Produktion von Artikeln aus Plastik zu minimieren.


Entstehung der YinYangBlocks

Eigentlich wollte ich endlich mal meine Beine hochlagern und den Sonntagabend ohne irgendwelche grossartigen Ideen und fokussierte Projekte verleben, aber kaum schaffe ich mir etwas Freiraum, blubbern die Ideen wieder wie Luftblasen vom Meeresboden empor. 

Während einer entspannenden Yin Yoga Sequenz, war mir der Gedanke durch den Kopf getanzt, dass diese Plastikblöcke in keiner Weise der liebevollen Praxis entsprächen, die ich verkörperte, sondern eher einer günstigen, oberflächlichen Produktion aus China.

Konnte ich Holzblock haben, aus einem Holz, das aus meiner Heimat kam?

Ich bin eine authentische, naturverbundene Person, die sich möglichst liebevoll und würdevoll in der Welt bewegt.

Waldyoga

Die Idee, einheimisches Holz an Stelle von geschäumten Plastik Blöcken oder Korkblöcken für Yoga zu nutzen, trägt einen kleinen Teil zu einer gesünderen Welt bei. Der Wunsch erwachte, andern Menschen die Möglichkeit zu schaffen, mit den gesunden Holzblöcken zu trainieren.

Die Holzblöcke sind auch für andere Sportarten verwendbar, einsetzbar für aktive Bewegungen oder im passiven Bereich.

Ich suchte anderntags den Schreiner auf, der sein Geschäft an der grossen Strasse, die zu meinem Arbeitsort im Schams führt, und bat ihn, meiner Idee Leben einzuhauchen.

Der Schreiner war bereit mir zu helfen, doch er brauchte im Moment alle Kräfte um die letzten Häuser zu decken, bevor der erste Schnee fiel.

Geduldig wartete ich ab, bis er mir, eine Woche später, die ersten Blöcke in die Hände drückte.

Meine Begeisterung war unfassbar. Der grössere Block aus Arvenholz duftete und versetzte mich sogleich in eine gemütliche Engadiner Arvenstube, wo ich mich entspannt und zufrieden nach einem Tag an der frischen Luft zum Erholen zurückziehen konnte.

Der kleinere Block war aus Fichte. Die Fichte ist der Baum meiner Kindheit. Ich bin als kleines Mädchen auf den Tannen herumgeklettert, habe mit ihren Zapfen gespielt und im Frühjahr Triebe für „Tannenhonig“ gesammelt.

Die YinYangBlocks sind sind mit Graubünden verbundene. Wer Graubünden liebt, kann es in Form der Blöcke an jeden Ort seiner Welt mitnehmen. Es erinnert einen an die Beziehung zur Natur, an die Bodenständigkeit und die Ruhe, die man hier erfährt. Auch wenn man nicht mehr hier ist.

Herzliche Grüsse aus dem fast verschneiten Graubünden


Contact

Get in Touch

Yin Yang Blocks
Annika Barandun

Send Me a Message